AKRO Baurevision und -systemprüfung GmbH

BaurevisionFacility ManagementEnergiekostenPranger

ImpressumDownloadsLinks

Wiedervermietung und Neuvermietung

Welche Auswirkung hat ein weniger qualifiziertes Facility-Management auf eine Immobilie?

Unzureichende Reinigung, oder in Folge falscher Reinigung stumpfe unansehnliche Natursteinböden führen zwingend und kurzfristig zu sinkender Attraktivität z.B. einer Handelsimmobilie für Kunden und damit auch zu einem Absinken der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit der Mieter. Weniger Kunden führen zu weniger Umsatz und dies langfristig wiederum zu geringeren Mieteinnahmen oder Mietausfällen durch notleidende Mieter. Der Immobilienbesitzer wird sich, dies ist zu hoffen, noch rechtzeitig beim Facility-Management durch Vertragskündigung bedanken.

Langfristig führen solche Mängel zu einem frühzeitigen Renovierungsbedarf, durch den Investitionsmittel des Eigentümers für die Beseitigung der selbst verschuldeten Bauschäden gebunden werden.

Im Vergleich zu anderen Immobilien erhöhte Betriebskosten führen dazu, dass der Eigentümer geringere Mietzinsen erhält, weil der Mieter natürlich die Gesamtmiete kalkuliert. Unwirtschaftliches Verhalten des Facility-Managers geht also immer zu Lasten des Eigentümers.

Hierzu verweisen wir auf die kostenlos zu nutzende Immobilienbörse, in der sie auch Bilder ihrer Immobilie veröffentlichen können. Einmal ihren Text eingegeben, erscheint sie in den Seiten:

http://www.Baurevision.de

http://www.Mietnebenkosten.com

http://www.Heizkostenverordnung.de

http://www.factory-outlet-shop.de

http://www.Gerichtssachverstaendigenverein.de

http://www.Schiedsurteil.de

Einige weitere Hinweise zu dem Vorstehenden:

Vor der Beauftragung von Fremdfirmen, sollte zuerst das Hauspersonal ausgelastet sein. Wird dies nicht richtig organisiert, langweilt sich das Hauspersonal, während gleichzeitig Fremdfirmen im Haus Kosten verursachen, die meistens als Betriebs- oder Instandhaltungskosten auf den Mieter umgelegt werden. Hohe Betriebskosten wiederum, schrecken Neumieter ab und/oder reduzieren die erzielbare Miete.

Hauspersonal muss natürlich auch zu finden sein, das heißt, ohne eine installierte Personenrufeinrichtung lässt sich keine Auslastung des Hauspersonals erreichen.

Selbstverständlich muss das Hauspersonal in den für Immobilien typischen Handwerksberufen ausgebildet sein und zusätzlich über Erfahrungen in Randbereichen verfügen.

Auch eine Hauswerkstatt in zentraler Lage ist Voraussetzung dafür, dass nicht immer gleich nach Fremdfirmen gerufen wird. Ich habe in meiner Praxis genügend Fälle kennen gelernt, in denen sich die Hausmeister nur mit der Auftragsverteilung an Fremdfirmen beschäftigten und sich selbst langweilten.

Schauen sie sich ergänzend auch unseren Beitrag zum Thema Energiekosten an.